1. Schritt: Eingang in das Projekt 

Nach einem ausführlichen Informationsgespräch zu den Inhalten der Studie wird die Stressbelastung und allgemeinen psychische Eigenschaften über ein diagnostisches Interview und Fragebögen ermittelt. Weiterhin werden Bioproben entnommen und es findet ein Beratungsgespräch statt. 

 

Anschließend werden Sie einer Behandlungs- oder Kontrollgruppe zugeordnet.

Das Verbundprojekt PriVileG-M wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) im Rahmen des Qualifikationsprogrammes „Förderung von Nachwuchswissenschaftlern in exzellenten Forschungsverbünden – Exzellenzforschungsprogramm des Landes Mecklenburg-Vorpommern“ gefördert. 

Kontakt:

01522-240 63 23 (Auch SMS)

privileg@uni-greifswald.de

PriVileG-M - Gesundheit in der Schwangerschaft 

© 2020 - PriVileG-M